Jdi na obsah Jdi na menu
 


Kapitel 20

perek_k.jpg

Und gehen werden viele Völkerschaften und sprechen: wohlan! lasset uns hinaufwallen zum Berge des Herrn, zum Hause des Gottes Jakobs, daß er uns belehre über seine Wege, und wir wandeln in seinen Steigen; denn von Zion geht aus der Lehre und das Wort Gottes aus Jeruschlajim. Jes. 2,3
Von diesen Versen und Jes. 51,4: Merk auf mich, mein Volk! meine Nation höre mir zu, denn Lehre wird von mir ausgehen und mein Recht zum Lichte der Völker, denen ich Ruhe bringen will, behaupten die Christen, daß Prophet Jes. hierdurch eine Weissagung auf das neue Testament, nämlich das Gesetz Jesu aus Nazareth ausgesprochen, weil bekannt ist, das Gesetz Moscheh’s sei am Berge Sinai gegeben worden, Jesus hingegen hat das neue Gesetz in Zion gegeben.

Antwort:

Auch diese ihre Behauptung ist eine unbegründete, insofern wir bereits im vorigen Kapitel durch wahrhafte Beweise dargetan, daß Gesetz unseres Lehrers Moscheh vollkommen und ewig dauernd, und außer demselben kein anderes von Gott vorhanden sei.

Allein auch die angeführten Verse bieten nicht den geringsten Stützpunkt und Anhalt; denn der Sinn ist keineswegs, wie sie ihn in ihrer Befangenheit aufgefasst, es werde ein neues Gesetz von Gott gegeben werden, sondern ist der Sinn vielmehr: von Zion werde Lehre ausgehen, nämlich Belehrung und Unterweisung für alle Völker durch den wahrhasten, erhoffen, königlichen Messias, wie es heißt, daß es uns belehre über seine Wege, und wir wandeln in seinen Steigen; der Lehrer wird der königliche Messias sein, wie es (bald darauf) heißt: er wird richten zwischen Völkern, was sagen will, wer zu richten hat, nämlich der königliche Messias.

Ähnlich 1.B.M. 48,1: Er sagte dem Joseph: sieh, dein Vater ist krank, wo zu ergänzen ist: Einer, der da sagte; ferner ebend. (V.2): Er verkündete dem Jakob und sprach; zu ergänzen: Einer, der verkündete u.d.m.
So findet sich auch Jes. 42, in dem Kapitel welches beginnt: Sieh! mein Knecht, den ich unterstütze f.f., daß der königliche Messias Richter und Lehrer sein werde; denn es heißt daselbst (V. 1): Recht wird er den Völkern schaffen; und ferner (ebend. V. 4): Auf seine Lehre werden die Eilande harren.
Ingleichen beziehen sich die Worte: Denn Lehre wird von mir ausgehen und mein Recht zum Licht der Völker, denen ich Ruhe bringen will, auf den königlichen Messias.